St. Hubert-Kapelle

Grundlegende Daten


Die St. Hubert-Kapelle ist eine neugotische Kapelle im Parkareal Lednice-Valtice. Eine dreiseitige durch drei gotische Bögen durchgebrochene Kapelle mit Netzrippengewölbe wurde inmitten des Boří-Waldes nach den Plänen von Jiří Wingelmüller unter der Herrschaft von Alois II. Fürst von Liechtenstein im Jahre 1855 erbaut. In der Mitte der Kapelle befindet sich die Statue von St. Hubert auf einem Sockel mit Engelsfiguren. Dieses jüngste Bauwerk des Parkareals Lednice-Valtice wurde aus Sandsteinquadern gebaut, die mit erdichteten mittelalterlichen Steinmetzzeichen versehen sind, um die Altertümlichkeit des Bauwerks vorzutäuschen. Die Kapelle steht unter Denkmalschutz als Kulturdenkmal der Tschechischen Republik.

Die Kapelle befindet sich im Boří-Wald zwischen Valtice, Lednice und Břeclav. An der Kapelle vorbei führen ein gelb markierter Wanderweg aus Břeclav nach Hlohovec und ein rot markierter Wanderweg aus Valtice nach Lednice.

Lage und Anreise


mit dem Auto

3 min (3,9 km)

mit dem Fahrrad

22 min (6 km)

zu Fuß

1:34 h (6 km)

Möchten Sie einen Ausflug mit dem Fahrrad in der Umgebung unternehmen?

Fahrräder werden wir gern für Sie besorgen. Wenden Sie sich an uns, um die Verfügbarkeit festzustellen.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag